Rezept #108: Löwenzahn-Sirup

Letztes Jahr habe ich zum ersten mal Holundersirup gemacht. Da dies so einfach und gut geklappt hat, hab ich es dieses Jahr mal mit den Blüten von Löwenzahn probiert. Der Sirup ist etwas weniger aromatisch als derjenige von Holunderblüten. Bis jetzt habe ich in bloss alleine getrunken, kann mir aber gut vorstellen, dass er in … Weiterlesen Rezept #108: Löwenzahn-Sirup

Werbeanzeigen

Rezept #107: Scharf eingelegter Kohlrabi

Natürlich schmeckt Kohlrabi roh zubereitet äusserst frisch und knackig. Dennoch kann man ihn auch einlegen und zum Beispiel als Raclette-Beilage servieren. Am besten schmeckt er, wenn er eine Woche lang im Kühlschrank ziehen konnte. Zutaten für 2 Gläser: 1 Kohlrabi weisser Balsamico Zucker Senfsamen Currypulver getrocknete Chiliflocken Lorbeerblatt Pfefferkörner Den Kohlrabi schälen und in dünne … Weiterlesen Rezept #107: Scharf eingelegter Kohlrabi

Rezept #106: Rüebli-Pickles mit Thymian & Whiskey

Eine weitere Zubereitung für eingelegtes Gemüse. Diesmal mit Rüebli, die in Kombination mit dem Thymian und dem Whiskey zum Hochgenuss werden. Beim Einlegen ist wichtig, darauf zu achten, dass alles möglichst steril abläuft. Gläser müssen ausgekocht werden und am besten man arbeitet mit sterilen Einweghandschuhen. Zutaten für 2-3 Gläser: 700g Rüebli 4 Zweige Thymian Apfelessig … Weiterlesen Rezept #106: Rüebli-Pickles mit Thymian & Whiskey

Rezept #105: Eingelegte Zitrus-Quitten mit Kardamom

Bei eingelegtem Gemüse oder Obst ist im Gegensatz zur Fermentation auf eine peinlichst sterile Verarbeitung zu achten. Am besten man arbeitet mit sterilen Einweghandschuhen. Diese süss-sauren Quitten eignen sich bestens als Beilage zu Fleischgerichten, aber auch zu Pasta oder Reis. Und natürlich zu einem Raclette. Mit der übrig gebliebenen Flüssigkeit kann man übrigens eine wundervolle … Weiterlesen Rezept #105: Eingelegte Zitrus-Quitten mit Kardamom

Rezept #104: Apfelrotkohl

Die klassische Beilage zu Wild muss nicht zwingend zu Wild serviert werden. Rotkohl mit Apfel passt auch ganz gut zu einer Portion Spätzli oder zu Reibekuchen. Eigentlich zu fast allem, was man so im November oder Dezember auftischt. Zutaten für 2-3 Personen: 1 Rotkohl 2 Zwiebeln 1 Lorbeerblatt Wacholderbeeren oder Aroniabeeren Johannisbeergelee 2-3 Äpfel Zimt … Weiterlesen Rezept #104: Apfelrotkohl

Rezept #103: Rotkohl-Orangen-Salat

Rotkohl muss man nicht immer kochen. Man kann ihn auch roh als Salat geniessen. Zusammen mit Orangen, wie in diesem Rezept, schmeckt er besonders erfrischend. Dass Rotkabis absolut gesund und voller Vitamin C ist, muss an dieser Stelle nicht mehr erwähnt werden. 1 Rotkohl 2 Orangen Apfelessig Sonnenblumenkerne Honig Den Rotkabis vierteln und vom Strunk … Weiterlesen Rezept #103: Rotkohl-Orangen-Salat

Rezept #102: Apfel-Chutney

Ein weiteres Chutney in dieser Rezeptsammlung. Diesmal mit Äpfel. Gerade wenn man zu viele Äpfel rumliegen hat, empfiehlt es sich, diese zu einem Chutney zu verarbeiten anstatt sie langsam der Verfäulnis zu überlassen. Chutneys stammen übrigens aus der indischen Küche und wurden von den Engländern nach Europa gebracht. Es gibt unendlich viele verschiedene Chutneys mit … Weiterlesen Rezept #102: Apfel-Chutney