Lebensmittel #121: Walnüsse


In Zukunft muss ich die Walnussbäume (in der Schweiz nennt man sie lustigerweise auch „Baumnussbäume“) etwas besser im Auge behalten. Sobald sie im Oktober nämlich ihre wertvollen Früchte tragen, machen sich auch schon ganze Heerscharen daran, die Nüsse von den Ästen zu klopfen und die Bäume regelrecht leer ernten. Man muss also frühzeitig wissen, wann und wo man zu seinen Nüssen kommt! Solch ein manchmal bis zu 20 Meter hoher Baum wirft jedoch um die 50kg Nüsse ab, was ja eigentlich für mehr als 5 Familien einen Winter lang reichen sollte.
Bevor ein Walnussbaum jedoch Früchte trägt, muss er 15 bis 20 Jahre wachsen. Die höchste Dichte an Walnussbäumen findet man in Kirgistan.
Die Hauptproduzenten sind heute China, USA, Iran, die Türkei und Mexiko. Getrocknete Walnüsse kann man bis zu 12 Monaten lagern. Walnüsse sind reich an Vitamin A, B1, B2, B3, C und E sowie Kalium, Calcium, Magnesium, Zink, Eisen, Phosphor und Schwefel. Medizinische Studien haben bewiesen, dass ein regelmässiger Verzehr von Walnüssen das Risiko von Herz-Kreislauferkrankungen vermindert. Sowohl die Omega-3-Fettsäuren als auch das Kalium, das in Walnüssen enthalten ist, regulieren nachweislich die Stresshormone Cortisol und Adrenalin. Ihr Magnesium lässt angespannte Muskeln weich werden und wieder entspannen. Zusätzlich regt der Verzehr der Walnuss die Bildung von Melatonin an, was für einen tiefen und ruhigen Schlaf sorgt. Der Verzehr von etwa 50 Gramm Walnüssen am Tag, deckt den täglichen Bedarf eines Menschen an essentiellen Fettsäuren ab.

Aus der Küche sind Walnüsse überhaupt nicht mehr wegzudenken. Wir benutzen sie für Kuchen, Torten, Desserts und Salate. Aber nicht nur die reifen Nüsse sind gefragt. Das Holz der Echten Walnuss ist ein begehrtes Edelholz, aus den getrockneten Blätter des Baums lässt sich ein Tee aufgiessen der Schweissbildung mindert und Hauterkrankungen  mildert und aus den Jungfrüchten kann man leckere Liköre (z.B. «Nocino») brennen. Das Walnussöl schmeckt sehr aromatisch und vereint selbstverständlich all die obengenannten gesunden Eigenschaften.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: