Lebensmittel #126: Sesam

Sesam ist eine weit verbreitete Kulturpflanze und vermutlich eine der ältesten Ölpflanzen der Welt. Sesam ist ursprünglich in Teilen Indiens und Afrikas heimisch. Angebaut wird er heute in tropischen und subtropischen Gebieten weltweit. Die Samen, das Öl und die Wurzel des Sesam werden für therapeutische und kulinarische Zwecke verwendet. Die ölreichen Samen des Sesam werden... Weiterlesen →

Werbeanzeigen

Lebensmittel #125: Thymian

Thymian zählt zu den wichtigsten Kräuterarten und ist nahezu unverzichtbar in der mediterranen Küche. Die kleine, robuste, mehrjährige Pflanze hat grau-grüne Blätter und meist rosafarbene Blüten und gibts in mehr als 100 Varianten. Verwandt ist der Thymian mit Majoran und Oregano (äussere Verwechslungsgefahr!). Seinen würzigen Geschmack verdankt er dem so genannten Thymol-Öl. Thymian kann man... Weiterlesen →

Lebensmittel #124: Zucchini

Zucchini (in der Schweiz auch „Zucchetti“) ist eine Unterart des Gemüsekürbis und stammt aus Italien. Meistens erntet man die Früchte in einer Länge von 10 bis 20cm, kann sie aber auch bis zur Kürbisgrösse anwachsen lassen und so bis in den tiefsten Winter lagern. Die Erntezeit ist zwischen Juni und Oktober. Die Pflanzen geben während... Weiterlesen →

Lebensmittel #123: Süsskartoffeln

Die Süsskartoffel, auch bekannt als Batate, ist nach der Kartoffel und Maniok das meist geerntete Lebensmittel der Welt. Der grösste Produzent ist China. Die Süsskartoffel, die übrigens nur entfernt verwandt mit der Kartoffel ist, stammt ursprünglich aus Mittelamerika, hat aber nun den Siegeszug rund um die Welt angetreten. Sogar jetzt endlich bis in unsere Breitengrade.... Weiterlesen →

Lebensmittel #122: Cranberries

Cranberries (auf deutsch: Moosbeeren) sind eine Artengruppe der Heidelbeeren. Durch ihre dreifache Grösse haben sie aber im Vergleich zu letzteren eine ganze Menge mehr an Fruchtfleisch. Cranberries schmecken süss-sauer und wurden schon von den amerikanischen Ureinwohner wild gepflückt und gegessen. Heutzutage werden sie grossflächig im Norden der USA, in Kanada und in Chile angepflanzt. Die... Weiterlesen →

Lebensmittel #121: Walnüsse

In Zukunft muss ich die Walnussbäume (in der Schweiz nennt man sie lustigerweise auch "Baumnussbäume") etwas besser im Auge behalten. Sobald sie im Oktober nämlich ihre wertvollen Früchte tragen, machen sich auch schon ganze Heerscharen daran, die Nüsse von den Ästen zu klopfen und die Bäume regelrecht leer ernten. Man muss also frühzeitig wissen, wann... Weiterlesen →

Lebensmittel #120: Bucheckern

Bucheckern sind dreikantige Nüsse, die von der Rotbuche stammen. Rotbuchen werfen ihre Eckern im September ab und können einfach aufgesammelt werden. Nur Bäume, die älter als 40 Jahre sind, entwickeln Früchte. Buchen tragen nur alle fünf bis sieben Jahre eine überreiche Ernte. In den Jahren dazwischen produzieren sie nur geringe Mengen. Bucheckern enthalten nebst reichlich... Weiterlesen →

Lebensmittel #119: Sellerie

Sellerie wächst seit Urzeiten rund um den Globus, ausser in tropischen Gebieten. Sellerie gibts in den Varianten Knollensellerie und Stangensellerie. Den Knollensellerie gibts von Juli bis November (danach Lagerung), den Stangensellerie von Juni bis November. Im alten Ägypten wurde Wildsellerie – bereits um 1200 v. Chr. als Heilpflanze gegen rheumatische Beschwerden (hoher Kaliumgehalt) genutzt. In der... Weiterlesen →

Lebensmittel #118: Hanfsamen

Hanfsamen oder Hanfherzen (wenn geschält) gehören zu den nährreichsten Samen, die man essen kann. Sie sind voll mit Proteinen, gesunden Fetten (Omega 3), Vitamin E und Mineralien wie Magnesium und Zink. Sie eignen sich für allerlei – zum Backen, als Salatdressings, in Smoothies und für Müeslis. Eigentlich kann man sie wie Salz und Pfeffer (oder eben... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑